Nach Oben
Nach Oben
Service
0800 - 5167 220
E-Mail Kontaktformular
Kostenloser Versand ab 40€Kostenloser RückversandSSL Verschlüsselunggesina@gesundheitsgmbh.de0800 - 5167 220

Handpflege bei Pflegenden

Hauptprobleme, besonders an den Händen, sind ein häufig auftretendes Problem von Pflegenden. Durch das häufige Händewaschen, Desinfizieren und Tragen von Handschuhen wird die Haut übermäßig viel beansprucht und bedarf dementsprechend einer besonders intensiven aber auch individuellen Pflege.
Grundsätzlich kann zwischen zwei Arten der Hautpflege unterschieden werden. Der pflegenden (reparativen) und der schützenden (präparativen) Pflege.
Bei der präparativen Hautpflege sind die Cremes auf den Schutz der Haut vor Kontakt mit schädlichen Stoffen ausgerichtet. Cremes für die reparative Hautpflege dienen dagegen der Hautregeneration. Schützende Cremes sollten deshalb vor dem Beginn der pflegenden Arbeit oder dem Tragen von Handschuhen verwendet werden. Nach der Pflegetätigkeit sollten Sie dann Pflegecremes verwenden, um die Barriere-Schicht der Hornhaut zu erhalten oder wiederherzustellen.

Grundsätzlich kann zwischen zwei Arten der Hautpflege unterschieden werden. Der pflegenden (reparativen) und der schützenden (präparativen) Pflege.
Bei der präparativen Hautpflege sind die Cremes auf den Schutz der Haut vor Kontakt mit schädlichen Stoffen ausgerichtet. Cremes für die reparative Hautpflege dienen dagegen der Hautregeneration. Schützende Cremes sollten deshalb vor dem Beginn der pflegenden Arbeit oder dem Tragen von Handschuhen verwendet werden. Nach der Pflegetätigkeit sollten Sie dann Pflegecremes verwenden, um die Barriere-Schicht der Hornhaut zu erhalten oder wiederherzustellen.
Wenn Ihre Hände aufgrund der Pflege Ihrer Angehörigen viel beansprucht wird, sollten Sie nicht auf irgendeine Creme zurückgreifen. Richten Sie sich bei der Wahl der Creme nach der zu verrichtenden Tätigkeit. Es macht zum Beispiel einen Unterschied, ob Sie mit Wasser hantieren, der Pflegebedürftige von Ihnen eingecremt wird oder Sie Handschuhe tragen.

Weitere hilfreiche Handpflegetipps

  • Waschen Sie Ihre Hände so wenig wie möglich, aber so oft wie nötig.
  • Cremen Sie Ihre Hände regelmäßig ein.
  • Verwenden Sie milde, parfümarme oder –freie Wasch- und Pflegeprodukte.
  • Achten Sie auf die Inhaltsstoffe der Cremes und wechseln Sie das Produkt bei auftretenden Hautirritation, Rötungen oder anderen Veränderungen der Haut.

Durch Ihre pflegenden Tätigkeiten wird Ihre Haut so stark beansprucht, dass auch sie eine gewisse Pflege benötigt. Wählen Sie die Creme und Pflegeprodukte daher entsprechend Ihres Hauttyps und Ihrer Tätigkeit aus, um die für Sie richtige Handpflege zu finden. Eine Auswahl verschiedener Handpflegeprodukte, aber auch Desinfektionsmittel finden Sie hier

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Teile diesen Beitrag