Nach Oben
Nach Oben
Service
0800 - 5167 220
E-Mail Kontaktformular
Kostenloser Versand ab 40€Kostenloser RückversandSSL Verschlüsselunggesina@gesundheitsgmbh.de0800 - 5167 220

Das Wohlbefinden durch Anziehsachen fördern

Bei der Pflege spielt die richtige Wahl der Anziehsachen eine große Rolle für das Wohlbefinden des Pflegebedürftigen. Denn wer kennt nicht das Phänomen, sich gut angezogen gleich wohler und besser zu fühlen? Auch im Alter und für Pflegebedürftige ist die Auswahl der Anziehsachen ein relevantes Thema. Viele ältere und pflegebedürftige Menschen verbringen den Tag außerhalb des Bettes und nehmen am sozialen Leben teil. Umso wichtiger ist es, dass sie Kleidung tragen, die sie sich selber ausgesucht haben, ihrem Geschmack und ihren Befindlichkeiten entsprechen. Denn so werden sie sich am wohlsten und weniger krank oder pflegebedürftig fühlen.


Nichtsdestotrotz erschweren manche Krankheiten und Behinderungen die freie Kleidungswahl. Auch haben viele ältere Menschen Schwierigkeiten beim An- und Ausziehen der Anziehsachen und sind auf Hilfe angewiesen. Umso wichtiger ist es, die Kleidung so auszusuchen, dass sie so selbstständig wie möglich bleiben können, denn der Verlust der Eigenständigkeit setzt vielen Menschen zu. Aus diesem Grund sollte bei der Auswahl der Anziehsachen und beim Ankleiden auf folgendes geachtet werden:

• Die Kleidung sollten darauf ausgerichtet sein, leicht an und ausziehbar zu sein. Vermeiden Sie Anziehsachen, die über den Kopf an- und ausgezogen werden, sondern setzen Sie auf Kleidung, die an der Vorderseite zu öffnen ist.


• Vermeiden Sie Knöpfe! Schauen Sie sich nach Anziehsachen um, die einen Reißverschluss besitzen. Dies vereinfacht das selbstständige An- und Auskleiden des Pflegebedürftigen. Auch für Menschen, die an Inkontinenz leiden ist schnell ausziehbare Kleidung von Vorteil.


• Achten Sie auf festes Schuhwerk, das jedoch leicht von der zu pflegenden Person an und ausgezogen werden kann. Klettverschlüsse sind dabei sehr hilfreich. Ein fester Halt in den Schuhen vermindert die Sturzgefahr.


• Auch bei bettlägerigen Menschen kann das Wohlbefinden durch den Wechsel von Schlafanzügen zu Trainingsanzügen für den Tag gefördert werden.
Die Eigenständigkeit des Ankleidens ist für ältere und pflegebedürftige Menschen besonders wichtig. Diese kann durch die richtige Wahl der Anziehsachen gefördert werden und führt zudem dazu, dass sie sich wohl und eigenständig fühlen.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Teile diesen Beitrag